Blog

Hausrenovation bei der SIM

«SIM… damit Menschen aller Kulturen Gott erleben»

Dies ist die Vision, welche der Vorstand im Jahr 2019 neu formuliert hat. Die Strategie, die zur Erreichung dieses Ziels eingeführt wurde, basiert auf Tätigkeiten wie sensibilisieren, orientieren, befähigen und begleiten.

Für diese tägliche Arbeit ist das Team im Büro Biel zuständig. Im vollen Bewusstsein der Bedeutung dieser grundlegenden Arbeit hat der Vorstand die Rahmenbedingungen geprüft. Er ist zum Schluss gekommen, dass die aktuellen Büroräume im aktuellen Haus im Zentrum der Stadt auf der einen Seite einen idealen Rahmen für eine Mission, die auf Interkulturalität und Mehrsprachigkeit abzielt, darstellen. Auf der anderen Seite benötigt das Gebäude jedoch umfangreiche Dach- und Fassadensanierungen.

Was die Büros für die Mitarbeiter betrifft, so sind sie mit Liebe und Charme eingerichtet worden, entsprechen aber nicht mehr dem heutigen «Standard». Um Zusammenarbeit und Teamwork zu fördern, schien es uns notwendig, die Büros auf den neuesten Stand zu bringen. Diese Entscheidung wurde durch die Tatsache begünstigt, dass wir das Personal im Heimatbüro in Biel aus Altersgründen teilweise «erneuern» müssen. Wenn wir der nächsten Generation gute Arbeitsbedingungen bieten wollen, ist diese Renovation absolut notwendig.

Darüber hinaus beherbergt das Haus bereits eine Mietwohnung, die immer wieder Abnehmer findet. Um den Unterhalt des Gebäudes in «Eigenfinanzierung» zu gewährleisten, hat der Vorstand auch beschlossen, zusätzlich die Gästezimmer in eine kleine Wohnung umzuwandeln. Mit diesen beiden Mietwohnungen können wir die Finanzierung des Gebäudes auch in Zukunft garantieren.

In Kürze:

  • Das Dach wird erneuert, die Ziegel aus dem Jahr 1899 werden ersetzt und die Spenglerei ist nagelneu.
  • Die Fassade wurde renoviert und hat all ihren Charme und Schönheit wiedergewonnen.
  • Eine neue Zweieinhalb-Zimmer-Wohnung ist bereit, einen Bewohner zu finden.
  • Die Büros wurden komplett renoviert und bieten beste Arbeitsbedingungen (großes modulares Büro, Räume für Besprechungen und Meetings, Pausen- und Mittagsbereich mit der notwendigen Infrastruktur).

Als Mitglied des Vorstandes wurde ich mit diesem Projekt beauftragt. Ich bin überzeugt, dass diese Renovationsarbeiten es der SIM Schweiz ermöglicht, ihre Arbeit unter den bestmöglichen Bedingungen fortzusetzen.

Mein aufrichtiger Dank gilt allen, die sich in dieses Projekt investiert haben. Besonderer Dank gilt Marcello Rappazzo für seine vorbildliche Arbeit als Architekt. Abschließend ein großes DANKESCHÖN an alle Mitarbeiter des SIM-Büros für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung.

Marc Scheidegger