Blog

Gute Erfahrungen auf zweierlei Ebenen

Unser Auslandspraktikumsprojekt mit der SIM hat vor anderthalb Jahren begonnen, Gestalt anzunehmen. Unsere Schule hat uns die Möglichkeit gegeben, für ein Pflegepraktikum ins Ausland zu gehen. Es war für uns klar, dass wir uns in diesem Projekt für Gott engagieren sollten. Dank der Zusammenarbeit mit der SIM konnten wir einen Weg finden, Lernen und Glauben zu verbinden. So fanden wir uns also am 15. September in der sambischen Hauptstadt Lusaka wieder. Dann entdeckten wir unseren Praktikumsplatz und entdeckten so „den Busch“, seine Hitze, seinen Staub und seine ländliche Lebensweise.

Wir haben im Mukinge Mission Hospital als Krankenpflegeschüler auf der Geburten-, der Kinder-, der medizinischen und der Mutter-Kind-Abteilung gearbeitet. Derzeit wird ein neues Gebäude gebaut, in dem neue Operationssäle für die wachsenden Bedürfnisse der Patienten untergebracht werden sollen, die aus bis zu 90 km entfernten Orten kommen.

Nachdem wir einige Zeit damit verbracht hatten, die Arbeitsweisen unserer Kollegen zu beobachten, mussten wir uns in verschiedenen Punkten etwas umgewöhnen. Das Material, der Kontext, die Beziehung zu den Patienten waren anders als wir es gewohnt waren. Mit der Zeit und etwas Erfahrung fühlten wir uns endlich wie richtige Krankenschwestern in ihrem Element! Die Herausforderungen, die sich uns bei der Arbeit mit Sambiern stellten, insbesondere die unterschiedlichen Prioritäten in der Arbeit, haben uns dazu veranlasst, uns selbst in Frage zu stellen und mit Gottes Wirken zu rechnen, dass Er uns umgestalten und Charakterzüge offenbaren kann, die uns noch unbewusst sind.

Nach einer ersten Erfahrung mit einem Auslandseinsatz und dem Ausstieg aus unserer Komfortzone können wir nun sagen, dass wir ausserordentlich dankbar sind, dass wir dies erleben konnten und es gemeinsam erlebt haben! Jetzt können wir darüber lachen, wenn jemand sagt, dass es die Schweizer etwas eilig haben.

Wir glauben auch, dass diese Erfahrung auf zweierlei Ebenen eine von Gott geschenkte Gelegenheit ist, in unserer Schule Zeugnis ablegen zu können und Fragen und Diskussionen anzuregen!

Zoé et Anouck