filles-des-rues

Strassenmädchen Ouagadougou

Das Projekt MART bietet den jungen Prostituierten Hilfe in 4 Phasen an, von der Strasse loszukommen: Aufnahme, Bildung, Erlernen eines Berufs und soziale Wiedereingliederung.

Durch Ihren Beitrag leistest du notwendige Starthilfe, um solchen Mädchen ihre Würde als Frauen zurück zu geben.

Kategorie:

Beschreibung

In Burkina-Faso, wie in vielen anderen Orten der Welt bringen Armut und Zwangsverheiratung junge Mädchen dazu, von zu Hause wegzulaufen, auf der Suche nach einem besseren Leben.
Doch nur allzu oft landen diese jungen Frauen statt in der Freiheit in einer anderen Abhängigkeit – der Prostitution.

Ohne Familie, ohne Beruf und ohne Geld sehen sie sich oft gezwungen, ihren Körper zu verkaufen, um zu überleben. Wenn sie einmal in der Prostitution gelandet sind, können sie meistens nicht mehr in ihre Familie zurückkehren, die Schande wäre zu gross.

Dennoch, das Elend dieser ausgebeuteten und misshandelten Frauen ist nicht ohne Ausweg:

Stéphane et Myriam Gigandet haben gemeinsam mit Partnern vor Ort ein Projekt gestartet. In 4 Phasen wird den Mädchen geholfen, die von der Strasse loskommen wollen:

 

Projekt MART

  • Phase 1
    Aufnahme, Lernen in Gemeinschaft zu leben, klarer Bruch mit dem Milieu der Strasse
  • Phase 2
    Bildung, Lesen und Schreiben auf Französisch und konstruktive Praktiken für das Alltagsleben einüben.
  • Phase 3
    Erlernen eines Berufs und Beratung in der Kindererziehung.
  • Phase 4
    Reintegration in die Gesellschaft : Mikrokredite und Beratung um eine eigenständige Berufstätigkeit aufzubauen oder Begleitung bei der Suche nach einer anständigen Anstellung.

Projet BF 52093937